Wochenendtrip nach Anrath

Über das verlängerte Wochenende ging es für mich und meine Frau nach Anrath – eine Kleinstadt ca. 30km westlich von Düsseldorf und Heimat von Stefan Pliester. Ziel waren mehrere Fototouren und Erfahrung mit meiner neuen Sony-Kamera sammeln.

Krickenbeck

Am ersten Abend wurden wir vom Sturmtief Herwardt heimgesucht. Zwar war es nicht so windig wie an der Küste, aber der Nieselregen nervte doch etwas. Der Ausflug zu den Krickenbecker Seen brachte kaum Bilder. Lediglich ein paar “Spielereien” waren möglich.

Was aber sehr empfehlenswert ist – sollte man mal in der Nähe sein: ein leckeres Zwiebelschnitzel zusammen mit einem schönen Weizen in der Hausbrauerei Schmitz Mönk.

Sonnenaufgang Anrath

Früh am Morgen bemerkten wir dann deutlich besseren Himmel und entschlossen uns spontan in die Donk zu fahren um dort den Sonnenaufgang mitzunehmen. Der Wind war immer noch scharf und sehr kalt.

Düsseldorf

Tagsüber ging es in die Landeshauptstadt. Fiese Schauer mit starkem Wind und ein paar Sekunden später strahlender Sonnenschein – Aprilwetter im Oktober hätte man meinen können.

Landschaftspark Duisburg

Mein persönliches Highlight des Wochenendtrips: der Landschaftspark Duisburg. Das 1985 stillgelegte Hochofenwerk ist heute 24/7 für Besucher geöffnet und mit tollen Lichteffekten versehen.

 

 

Abonniere den Blog

Erhalte Benachrichtigungen per Mail.
StephanBruening Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.