WordPress: Fehler beim bearbeiten von Bildern

WordPress hat ein einfaches Tool für die Bildbearbeitung, welches man unter anderem über die Mediathek erreichen kann. Die eher spärlichen Funktionen sind oftmals ganz hilfreich, kann mann doch zum Beispiel per Handy Bilder eben schnell wieder korrekt drehen. Ab und an kommt es jdeoch vor, dass dieses nicht funktioniert und wie bei mir den Fehler ausgibt:

Die üblichen Verdächtigen wie Rechtefehler und nicht aktivierte GDLib sind ausgeschlossen worden, bleibt also nur noch die Recherche in der Tiefe.

Über Umwege bin ich dann noch auf einen Lösungsansatz gekommen, der mir tatsächlich auch schon mal in anderer Sache über den Weg lief: die wp_config und / oder die functions.php im Template sind falsch gespeichert und enthalten einen BOM (Byte Order Mark). Das muss schnell korrigiert werden. 


SCR Notepad++
SCR Notepad++

Dafür öffnet man die entsprechenden Dateien mit Notepadd++ (oder einen ähnlichem Tool) und speichert Sie ab als UTF8 ohne BOM.

Bei Gelegenheit kann man dann auch noch andere wichtige Dateien zum Beispiel im Template prüfen.

Woher kommt das? Grund ist oftmals das Öffnen der Dateien in einem falschen Editor. Ich benuzte auch auf dem Server Visual Studio. Vermutlich hatte ich mal darin die wp_config.php bearbeitet und so entstand der BOM.

 

Abonniere den Blog

Erhalte Benachrichtigungen per Mail.
StephanBruening Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.